• Alle Texte,  Geschichten

    Mitternachtsdinner

     Unheimlich.es/Forum >> Erlebnisberichte >> Eigene Erlebnisse (ungeklärt) #1 | Mitternachtsdinner GhostmasterXXX*****208 BeiträgeMitglied seit 7 Jahren schrieb am 25.12. um 23:12 Ich weiß nicht, ob mir jemals jemand diese Geschichte glauben wird, denn sie klingt eher nach einer Episode jeder x-beliebigen Grusel-Hörspiel-Serie als nach der Wahrheit. Ich habe hier im Forum bisher nur auf die Erzählungen anderer reagiert und konnte keine eigenen Erlebnisse beisteuern. Außerdem habe ich mich immer für sehr rational gehalten und habe in allen Geschichten hier eine mögliche „natürliche“ Erklärung gefunden. Daher habe ich auch lange überlegt, ob ich dieses Erlebnis mit euch teilen möchte oder nicht. Ich habe mich nun dafür entschieden. Ich werde das Erlebte so…

  • "Aaron Pfundeisen",  Alle Texte,  Geschichten

    ALTE GESCHICHTEN Kapitel 3

    Ungebetene Besucher Um dieses Kapitel zu verstehen, sollte man sich unbedingt die vorangegangenen Teile meines Fortsetzungsromans "Alte Geschichten" zu Gemüte führen. Alle Teile sind unter diesem Link zu finden. + Der Besucher, der vor der Eingangstür mit stoischer Geduld auf Einlass wartete, trug einen schlecht sitzenden Discounteranzug nebst geblümter Krawatte und hatte das bereits schütter werdende Haar mit reichlich Pomade ordentlich an den leicht geröteten Kopf geklebt. Mit beiden Händen hielt er einen abgewetzten Dokumentenkoffer vor seinen Bauch, als wolle er sich dahinter verbarrikadieren. Als Aaron die Tür öffnete, nickte der Besucher zur Begrüßung kurz mit dem Kopf und verzog seinen Mund zu einem aufgesetzt wirkenden Lächeln, während er sich…

  • Alle Texte,  Geschichten

    Im Fackelschein

    Triggerwarnung: Benötigt man eine Triggerwarnung "Achtung gruselig" auf einer Seite mit Gruselgeschichten? Besser einmal zu viel, als einmal zu wenig... Also: Hier werden Urängste des Menschen angesprochen und die (dunkle) Fantasie angeregt. Wer so etwas nicht mag, schaut besser weg! ;-) Im Fackelschein werfen wir wild flackernde Schatten in die Umgebung, die noch schwärzer als die Dunkelheit der Nacht durch die Bäume zucken und mich immer wieder nervös zur Seite blicken lassen. Unsere Fackelwanderung durch den eisigen Winterwald Richtung Mühlenhof, wo eine festlich gedeckte Tafel auf mich und die Kollegen aus der Abteilung wartet, hat eine ungeplante Verlängerung erfahren. Als wir eben unerwartet an dem mit Flatterband und Warnschildern abgesperrten…

  • "Aaron Pfundeisen",  Alle Texte,  Geschichten

    ALTE GESCHICHTEN Kapitel 2

    Die andere Welt Um dieses zweite Kapitel meines Fortsetzungsromans "Alte Geschichten" zu verstehen, sollte man unbedingt die vorangegangenen Teile "Prolog" und "Kapitel 1" gelesen haben! + Aarons Nackenhaare stellten sich auf, sein Herz schlug rekordverdächtig schnell und sämtliche Muskeln seines Körpers spannten sich unwillkürlich an. Im Angesicht der Gefahr neigt der Mensch dazu, entweder im Schock zu verharren, die Flucht zu ergreifen oder den Kampf aufzunehmen. Einen Moment lang fühlte Aaron sich wie gelähmt und geradezu in seinem Stuhl festgefroren. Dieses Gefühl wich jedoch jäh dem Impuls, sich entschlossen auf den Unbekannten zu stürzen und ihn zur Rede zu stellen. Aaron sprang also mit voller Kraft aus seinem Schreibtischstuhl auf…

  • "Michael Bold",  Alle Texte,  Geschichten

    Der Blumenmann

    Um die Vorgeschichte dieser Erzählung zu kennen, sollte man die über zehn Jahre alte Geschichte "Der Organist" gelesen haben. Und da diese Fortsetzung hier wieder einmal um einiges länger geworden ist, als geplant, habe ich sie in Unterkapitel aufgeteilt: + Erleichterung + + Entdeckung + + Erkundung + + Erlösung + + Enthüllung + + Erleichterung „Was haben Sie gefühlt, als Sie den Ring ins Meer geworfen haben?“ Sie betonte die Worte „den Ring“ in einer Weise, als wolle sie ihnen imaginäre „Gänsefüßchen“ verpassen, verzichtete jedoch auf die übliche Bewegung mit den Fingern in der Luft. Ihr Tonfall in Verbindung mit einer hochgezogenen Augenbraue erfüllte allerdings den gleichen Zweck. Ich…

  • Alle Texte,  Geschichten

    Alles unter null.

      „Tiefenheimer in Not. Alles unter null. Und alles erstarrt.“ Der seltsame Notruf war in der unterirdischen Kolonie Tiefenheim auf einer brüchigen Funkfrequenz empfangen worden und hatte grob geortet werden können. Nun machte sich ein Suchtrupp aus fünf unerschrockenen Freiwilligen auf den Weg durch den schier undurchdringlichen Nebel an der Erdoberfläche. Sie alle trugen dicke Thermoanzüge, mit modernster Technik ausgestattete Astronautenhelme – und Waffen. Seit der Planet in eine neue Eiszeit gestürzt war und die verbliebene Bevölkerung sich in kleinen Verbänden unter die Erde zurückgezogen hatte, war die Oberfläche aufgrund marodierender Banden und wilder Tiere zu einem lebensfeindlichen Ort geworden. Temperaturen weit unter null Grad Fahrenheit, der allgegenwärtige dichte Nebel…

  • "Aaron Pfundeisen",  Alle Texte,  Geschichten

    ALTE GESCHICHTEN Kapitel 1

    Ein Flüstern in der Nacht Um dieses erste Kapitel meines Fortsetzungsromans "Alte Geschichten" voll und ganz zu verstehen, sollte man unbedingt den vorangegangenen Prolog gelesen haben - und den findet man hier: https://chaosprinz.michael-kuehn.net/alte-geschichten-prolog/ + „Mach dir keine Sorgen wegen der Erbschaftssteuer“, lachte Aarons Vater gönnerhaft. Seine schwere Hand klatschte auf die Schulter seines Sohnes. „Ich hab den Wert viel zu niedrig angesetzt. Aber Hubert macht die Sachbearbeitung auf dem Finanzamt und der schuldet mir noch einen Gefallen. Du weißt ja: Eine Hand wäscht die andere!“ „Hast du deshalb auch so schnell einen Notartermin bekommen? Schuldet der dir auch noch was?“ fragte Aaron emotionslos. „Nein, den hab ich dafür bezahlt. Der…

  • "Paul & Sophie",  Alle Texte,  Geschichten

    Regenbogenfarben sind die Geister

    Das hier ist die Fortsetzung von "Schwarzbunt sind die Kühe". Wer diese Geschichte noch nicht gelesen hat, sollte das wohl im Vorfeld nachholen. Denn dort lernen sich meine beiden Protagonisten kennen - und dieses Kennenlernen ist schon ziemlich außergewöhnlich... Und weil dieser zweite Teil hier deutlich länger ausgefallen ist, als ich es je geplant hatte, habe ich ihn nach der Einleitung im weiteren Verlauf in Kapitel eingeteilt, die da wären: + Zirkus der Visionen + + Die Küste der Toten + + Feuer in der Nacht + + Die Farbe der Geister + + Eine alte Rechnung + Teile meines Körpers fielen zu Boden. Eines nach dem anderen. Gnadenlos schnitt…

  • "Aaron Pfundeisen",  Alle Texte,  Geschichten

    ALTE GESCHICHTEN Prolog

    Möglicherweise wird das so etwas wie ein Fortsetzungsroman… In letzter Zeit werden die Geschichten, die ich schreibe, immer länger. Von Kurzgeschichten sind wir schon ein ganz gutes Stück entfernt. Und deshalb dauert die Fertigstellung auch mitunter einige Jahre – denn das Ganze ist hier ja nur ein kleines Hobby-Projekt. Nun habe ich in meinem Kopf aber eine weitere neue Welt aufgetan, über die ich schreiben möchte. Aber dieses Mal mache ich das Kapitel für Kapitel. Und heute beginnen wir mit dem Prolog: + Aaron Pfundeisen hatte schon mit acht Jahren seine ersten Erfahrungen mit dem Übersinnlichen sammeln können. Freilich hatte er die seltsamen Ereignisse damals noch nicht einzuordnen gewusst, denn…

  • "Paul & Sophie",  Alle Texte,  Geschichten

    Schwarzbunt sind die Kühe

    Hi. Ich bin Paul. „Paul“ war damals eine echte Glanzleistung meiner Eltern. Also die Namenswahl. So hieß nämlich mein Opa, der kurz vor meiner Geburt gestorben ist. Hab ihn nie kennengelernt, den Opa. Mütterlicherseits. Bei genauerer Betrachtung hab ich es aber noch ganz gut erwischt – mein anderer Opa heißt nämlich Günther. Der ist noch am Leben und auch ziemlich fit. Und manchmal ist er der einzige in meiner Familie, den ich nicht zum Kotzen finde. Vielleicht, weil er mich noch nie wegen meiner Klamotten, meiner Musik oder meiner Haare genervt hat. Opa Günther hat das irgendwie nie interessiert. Ich helfe ihm manchmal auf dem Hof, da hab ich gar…